Mittwoch, 13 Januar 2016 17:49

Plastik in marinen Ökosystemen

Plastik in marinen Ökosystemen Foto: W. Reichenbächer

Büchen (LOZ). Der NABU Büchen und die Freie Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur (FLA) laden am Mittwoch, 20. Januar, zu einem Vortrag des Biologen Dr. Jan Michels aus Kiel über Plastik in Meeren und Ozeanen ein.

In den vergangenen 60 Jahren ist die weltweite Herstellung von Kunststoffen um das 169fache auf 288 Millionen Tonnen gestiegen. Der Trend zu mehr Plastik wird sich in den kommenden Jahren auch in Deutschland fortsetzen. Damit steigen nicht nur der Verbrauch von Erdöl und die damit verbundene Freisetzung von Klimagasen, sondern es ist auch mit einem höheren Eintrag von Kunststoffen in die Natur zu rechnen. Hier sind alarmierende Schäden an den Ökosystemen zu erwarten. Bereits 2015 sind nach aktuellen Expertenschätzungen wohl 9,1 Millionen Tonnen Plastikmüll pro Jahr weltweit in die Meere gelangt, welche die Mägen von Vögeln und Säugern verstopfen und die als schadstoffhaltiges Mikroplastik auch den Weg in unsere Nahrungskette finden können.

Der Vortrag informiert über die neuesten Forschungsergebnisse im Hinblick auf die Auswirkungen von Mikroplastik in unseren Meeren und zeigt, wie durch ein engagiertes Vorgehen von Politik, Wirtschaft und Verbrauchern unser täglicher Hunger nach Plastik stark gesenkt werden könnte.

Der Vortrag findet statt um 19.30 Uhr in der Schule in Büchen (Eingang D). Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen.

Letzte Änderung am Donnerstag, 31 März 2016 10:58

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.