Mittwoch, 17 Februar 2016 17:21

MensaMax ersetzt das tägliche Bargeld

MensaMax ersetzt das tägliche Bargeld Foto: W. Reichenbächer

In Büchens Mensa wird künftig mit einem Chip bezahlt

 

Büchen (LOZ). Bisher zahlen die Schüler des Schulzentrums Büchen ihr Mittagessen täglich mit Bargeld. Diese Ära hat ab 29. Februar ein Ende. Zu diesem Datum führt das Schulzentrum das System „MensaMax“ ein.

Für die Nutzung von MensaMax ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann online oder im Büro der Offene Ganztagsschule (OGTS) erfolgen. Mit der Anmeldung erhalten die Schüler einen Chip mit welchem sie ihr Essen bezahlen können. Die Aufladung dieses Chips ist sowohl per Überweisung als auch über einen Bargeldaufwerter in der Mensa möglich. Mit der Einführung ist die Nutzung von MensaMax verpflichtend. Das direkte Bezahlen mit Bargeld ist dann nicht mehr möglich.

Die Schüler haben täglich ein vielfältiges Angebot. Dieses umfasst eine freie Auswahl am Buffet, an der Salatbar und einem Tagesgericht. Das Angebot eines warmen Mittagessens gehört im Schulzentrum Büchen zu den wesentlichen Säulen des Betreuungsangebots. Das Schulzentrum ist bestrebt eine gesunde Schule zu sein. Der Essensanbieter „biond“ ist daher auf gesunde Schulverpflegung mit ökologischen Bio-Lebensmitteln unter Berücksichtigung der Regionalität spezialiert.

Die Teilnahme am Essen ist ohne Vorbestellung möglich. Der Preis für die Mittagsverpflegung beträgt, auch mit Einführung des Mensa-Max-Systems, unverändert 3,50 Euro.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung: www.ganztagsschule-buechen.de.

Letzte Änderung am Donnerstag, 31 März 2016 10:41

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.