Mittwoch, 30 März 2016 13:07

Ska und Musik von Udo Jürgens im Viehhaus Segrahn

 Michael Theede bestreitet einen Solo-Klavierabend ausschließlich mit Werken von Udo Jürgens. Michael Theede bestreitet einen Solo-Klavierabend ausschließlich mit Werken von Udo Jürgens. Foto: hfr

Segrahn (LOZ). Mit gleich zwei musikalischen Kulturangeboten startet das Viehhaus Segrahn in den Frühling: Am Sonnabend, 9. April, um 19.30 Uhr und am Sonnabend, 30. April ebenfalls um 19.30 Uhr lädt Kulturmanagerin Ilsabe von Bülow zu Konzerten ein. „Wir begrüßen den Frühling mit zwei hochkarätigen Konzerten, die für Besucher kontrastreicher nicht sein können. Freuen sie sich mit uns auf Musik, die gute Laune macht“, so Ilsabe von Bülow.

Zunächst erwartet die Gäste ein Abend mit Werken von Udo Jürgens. Der klassische Konzertpianist Prof. Michael Theede bestreitet einen Solo-Klavierabend ausschließlich mit Werken von Udo Jürgens. Der Pianist wurde 1975 in Flensburg geboren. Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte er auf Schloss Glücksburg. Über Jahre mit Udo Jürgens bekannt, widmet Professor Michael Theede ihm einen ganzen Klavierabend. Der Eintritt beträgt 18 Euro.

Mit einem musikalischen Feuerwerk wird dann am Sonnabend, 30. April, 19.30 Uhr zu einem „Tanz in den Mai“ eingeladen. Das Kartell, Norddeutschlands Ska-Urgestein aus Lübeck, feiert 20-jähriges Bestehen. Das Ständchen bringen sie sich gleich selbst: mit einem fetten Konzert im Viehhaus Segrahn. Und ein Geschenk gibt es natürlich auch: In ihrem Herrentäschchen haben die smarten Hanseaten das neue Studio-Album „Geht's noch!?“ - zwölf funkelnde Ska-Perlen aus eigener Feder mit deutschen Texten. In Musikstudios in Hamburg und Wismar hat die Combo ganz tief in die Stil-Schublade gegriffen: Rocksteady, Two-Tone- und Third-Wave-Ska bestimmen die neue Scheibe. Ihr melodischer und schneller Ska mit deutschen Texten und fettem Bläsersatz fegt seit 1995 über die Bühnen der Republik. Songs mit Ohrwurmcharakter, ausgefeilte Arrangements und stilistische Vielseitigkeit prägen den Sound der traditionsreichen Band - einer der ältesten noch aktiven Ska-Bands in Deutschland. Damit haben die Musiker in den gepflegten Anzügen vom kleinen Club bis zu den großen Bühnen die Massen zum Tanzen gebracht. Mehr Infos zur Band auf www.das-kartell.com. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

Letzte Änderung am Donnerstag, 31 März 2016 10:21

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.