Dienstag, 17 Mai 2016 13:00

Priesterkate Büchen präsentiert „Mutti Reloaded!“

Priesterkate Büchen präsentiert „Mutti Reloaded!“ Foto: hfr

Angela Merkel-Kabarett mit Reiner Kröhnert

 

Büchen (LOZ). Ein Highlight des politischen Kabaretts präsentiert die Gemeinde Büchen im Kulturzentrum Priesterkate am Dienstag, 24. Mai, um 19.30 Uhr. Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt nach Büchen: In Gestalt des Kabarettisten Reiner Kröhnert. „Hallo Wladi, hier ist Angie“, klingt es durch den Telefonhörer.

Alle bissen sich bislang am "System Mutti" die Zähne aus - die politische Konkurrenz, die Verbündeten, die Journaille, das Kabarett. Unzählige Mutti-Theorien wurden bereits postuliert und frustriert wieder verworfen. Selbst wortgewaltige Großintellektuelle sind längst am Geheimnis der Kanzlerin gescheitert. Doch einer wagt jetzt den entscheidenden Schritt ins Innere der Matrix... Reiner Kröhnert. Wer auch sonst?! Tiefer denn je schlüpft er dieses Mal in Muttis Haut... ja, dringt gar vor bis ins Epizentrum ihrer binären Schaltkreise. Und das Ergebnis dieser wagemutigen Expedition behält er selbstredend nicht für sich, nein, er teilt es geschwisterlich mit seinem Publikum. Natürlich kommen dabei auch viele andere bekannte Persönlichkeiten wie Joachim Gauck, Wolfgang Schäuble, Helmut Kohl und Hans-Jochen Vogel zu Wort. Aber das Sagen hat nur Eine: Mutti! Abgesehen hat es der hochbegabte Stimmen-Imitator Reiner Kröhnert auch auf die TV-Talkshows. Zielscheiben für seine Parodien sind u.a. Dieter Bohlen, Boris Becker und Daniela Katzenberger.

„Ein herzliches Dankeschön gilt der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, die unsere Kabarettreihe auch im Jubiläumsjahr der Priesterkate unterstützt“, so Büchens Kulturpfleger Dr. Heinz Bohlmann. „Erleben Sie das Universum unserer Bundeskanzlerin in der Priesterkate.“

Karten für 29 Euro gibt es ab sofort in der Priesterkate, Gudower Straße 1, in Büchen-Dorf, Telefon 04155 / 61 14, und in der Gemeindeverwaltung Büchen (Bürgerhaus), Zimmer 121, Telefon 04155 / 80 09-0.

Letzte Änderung am Dienstag, 17 Mai 2016 13:11

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.