Dienstag, 21 Juni 2016 11:09

Landespokalschießen und Königsproklamation der Kyffhäuser

Landespokalschießen und Königsproklamation der Kyffhäuser Foto: hfr

Güster (LOZ). Die Schützinnen und Schützen aus dem Kyffhäuser Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg trafen sich zu ihrem ersten Pokalschießen auf dem Schießstand der Kyffhäuser-Kameraden-Güster. Künftig soll die Veranstaltung jährlich stattfinden.

Bei angenehmen Temperaturen wurden von 78 Startern um die Pokale in den Disziplinen mit dem Luft- und Kleinkalibergewehr, sowie mit der Pistole ausgeschossen.

Höhepunkt am Ende des Tages war dann die Königsproklamation. Das Schießen dazu fand bereits im April, noch unter der Kreisregentschaft statt. So wurde zum letzten Mal ein Kreiskönig proklamiert. Nachfolger von Herbert Schröder, aus der KK Güster, wurde mit einer 10,8, in diesem Jahr wieder einmal eine Frau. Sandra Günther, von der Kameradschaft Sachsenwald, wird für ein Jahr bei den Veranstaltungen der Kyffhäuser die Königskette tragen. Der stellvertretende Landesvorsitzende, Holger P. Reimer, nahm in Abwesenheit des Landesvorsitzenden die Ehrung vor. Er übergab die Königskette, den Königsorden eine Urkunde und wie bei Königinnen üblich, einen Blumenstrauß mit den besten Wünschen für ein tolles Königsjahr.

1. Ritter wurde Markus Birenheide und die Ehre des 2. Ritters erschoss sich André Sebastian Kant, beide aus der KK Krummesse. Im nächsten Jahr wird dann um die Insignien eines Landeskönigs oder Königin geschossen werden.

Reimer bedankte sich bei den Organisatoren und insbesondere beim landesschießwart Jürgen Prüß aus Mustin. Während der Proklamation wurde der Kamerad Jörg Heise aus der KK Güster zum stellvertretenden Schießwart und Jugendwart mit Wirkung zum 1. Juli 2016 ernannt. Er tritt die Nachfolge von Lothar Clasen an, der nach vier Jahren sein Mandat gerne in jüngere Hände übergab.

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.