Dienstag, 23 August 2016 18:36

Spannendes und Unterhaltsames im Viehhaus Gutshof Segrahn

Der Herbstmarkt am 9. Oktober verspricht ein sinnenfrohes Vergnügen zu werden. Der Herbstmarkt am 9. Oktober verspricht ein sinnenfrohes Vergnügen zu werden. Foto: hfr

Gut Segrahn (LOZ). Mit einem Mix aus Theater, Musik, Literaturangeboten und einem Herbstmarkt begann der Veranstaltungsreigen im Viehhaus Gutshof Segrahn. Kulturmanagerin Ilsabe v. Bülow im Viehhaus Segrahn plant sieben Kulturangebote, wobei im Juli die „Oper auf dem Lande“ (Kultursommer am Kanal) und im August das Freiluft – Kino – Projekt (Filmclub Ratzeburg) bereits stattfanden. Der neue Flyer, mit weiteren hochkarätigen Veranstaltungen, liegt jetzt vor. Das Programm, das in Zusammenarbeit mit dem KulturKontorRZ entstand, stellte Ilsabe v. Bülow jetzt vor.

Mit einer Premiere geht es in den September: Das Theater Lauenburg gastiert mit „Halbe Wahrheiten“ am Sonntag, 18. September (16 Uhr, Eintritt 15 Euro). Erstmals wir die Theatergruppe Lauenburg unter der Leitung von Andreas Püst im Viehhaus spielen. Das Stück „Halbe Wahrheiten“ (Dramaturg Alan Ayckbourn) kommt zur Aufführung: Es geht um Liebe, Lust, Treue und Eifersucht und um einen schwungvollen und heiteren Rollentausch. Auf temporeiche Szenen können sich Besucher freuen und am Ende, wie es in einer guten Komödie Sitte ist, werden alle Missverständnisse ausgeräumt und die (Paar)Harmonie siegt.

Der nun schon fünfte Marktsonntag lädt zum Verweilen am 9. Oktober (11 bis 17 Uhr) ein. Die goldene Oktobersonne mit allen Sinnen in einer idyllischen Landschaft spüren und regional-typische Angebote genießen, das kann man während des herbstlichen Marktsonntags auf Gut Segrahn. Er wird wieder gehalt- und genussvoll, dieser Markt inmitten der historischen Hofanlage. Schönes und Nützliches für Haus und Garten erwartet die Besucher bei freiem Eintritt. Ausreichender Parkraum steht zur Verfügung.

„Krimisalon am Nachmittag“ heißt es am Sonnabend, 12. November (15 Uhr, Eintritt 12 Euro). Mit Literatur gegen den November-Blues: Im neuen Format, am Nachmittag, wird der Krimi – Salon erneut eröffnet. Autor Jobst Schlennstedt (Lübeck) ist zu Gast. Unter den Liebhabern des regionalen Kriminalromans ist der sympathische Vielschreiber und routinierte Rezitator bestens bekannt. Im Gepäck hat er sein neues Buch „Kleine Küstenmorde“ (Windspiel Verlag). Es wird einen Büchertisch mit seinen Werken geben und eine Kuchen- und Kaffeetafel rundet das Nachmittagsvergnügen ab.

Ein besonderes „Sing Along“ am Nikolaustag, 6. Dezember (19.30 Uhr, Eintritt 15 Euro) sollte nicht verpasst werden: Keine Schokolade, sondern feine Eintrittskarten für ein besonderes Konzert, können den Liebsten in den Nikolausstiefel gesteckt werden. Im Viehhaus gastieren namhafte Musiker aus der Region. Alte und neue Adventslieder aus Deutschland und der Welt werden angestimmt. Die Leitung übernimmt Jörg-Rüdiger Geschke (Schmilau), der auch durch das Programm führt.

Mit dem „Konzert zur Weihnacht“ am Sonntag, 11. Dezember (17 Uhr, freier Eintritt), endet der Veranstaltungsreigen2016. Unter der Leitung von KMD Karl Lorenz erklingt alte und neue Weihnachtsmusik. Es spielen Solisten aus der Region.

Kartenreservierung unter: Viehhaus Segrahn, Ilsabe v. Bülow, Telefon 0160 / 96 22 99 33; [email protected]

Letzte Änderung am Dienstag, 23 August 2016 18:45

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.