Donnerstag, 02 Februar 2017 17:24

Geflügelpest: Auch Büchen und umliegende Dörfer als Beobachtungsgebiet ausgewiesen

Geflügelpest: Auch Büchen und umliegende Dörfer als Beobachtungsgebiet ausgewiesen Foto: W. Reichenbächer

Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (LOZ). Durch einen aktuellen Befund des Viruserregers H5N8 in gewerblichen Stallungen der Ortschaft Schwanheide im Kreis Ludwigslust-Parchim gehören neben Lauenburg Büchen und die Gemeinden Basedow, Bröthen, Buchhorst, Dalldorf, Fitzen, Krüzen, Langenlehsten, Lanze, Lütau, Wangelau und Witzeeze sowie von der Gemeinde Müssen die Gebiete östlich der Raiffeisenstraße und südlich und östlich der Mühlenstraße bis zur Einmündung in die K 73 sowie südlich der K 73; von der Gemeinde Siebeneichen die Gebiete südlich der K 62 und östlich der L 200 und von der Gemeinde Schulendorf den Ortsteil Schulendorf ab sofort zu den sogenannten Beobachtungsgebieten.

Da es sich im Schwanheider Fall nicht um Wildgeflügel handelt, ist eine allgemeine Anleinpflicht und weitere strengere Regelungen für Haustierhalter derzeit nicht angeordnet worden.

Geflügelhalter werden allerdings ausdrücklich auf die einschlägigen Vorschriften der jetzt erlassenen Allgemeinverfügung des Landrates des Kreises Herzogtum Lauenburg hingewiesen:

http://kreis-rz.de/media/custom/327_8469_1.PDF?1485963836

Das Auffinden von verendetem Wassergeflügel, sowie toten Greif- oder Krähenvögeln, sowie Möwen ist umgehend an die unten stehenden Telefonnummern zu melden. Die aufgefundenen Vögel dürfen unter keinen Umständen berührt oder selbst aufgesammelt werden.

Bauhof Büchen – Herr Behnke 0160 / 90 90 68 85
Bauhof Büchen – Herr Jeske 0175 / 18 64 121
Ordnungsamt Büchen – Herr Juhl 04155 / 8009 230

Darüber hinaus ist ein Bürgertelefon bei der Kreisverwaltung (04542 / 82 283-16) montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr weiterhin geschaltet. Dort sollten allerdings keine Funde von toten Vögeln gemeldet werden.

Weitere Informationen ab sofort auf der Homepage der Gemeinde Büchen sowie der Kreisverwaltung unter www.kreis-rz.de

Letzte Änderung am Donnerstag, 02 Februar 2017 18:07

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.