Donnerstag, 09 Februar 2017 15:34

Klavierabend „Von Engeln und Verdammten“

Klavierabend „Von Engeln und Verdammten“ Foto: Karpou

Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Die Hamburger Pianistin Tatjana Karpouk, die lange Zeit in Mölln gelebt hat, stellt ihre neue CD „Von Engeln und Verdammten“ am Freitag, 17. Februar, um 19.30 Uhr im Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg im Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, mit einem Solokonzert vor. Im Stadthauptmannshof hat sie die CD auch eingespielt. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Die Komponisten mit ihrer außergewöhnlichen Sensibilität waren schon immer sehr empfänglich für die Eingebungen jenseits der Realität. Was die Werke dieses Konzertabends ausmacht und warum Tatjana Karpouk sie für das Programm ausgewählt hat, wird sie zwischen den Stücken erläutern. Zu hören sind Robert Schumann („Geistervariationen“), Enrique Granados („Serenata del Espectro“), Nikolaj Medtner („Rousalka“), Frederic Chopin (Scherzo b-moll op. 31 Nr. 2), Astor Piazzolla („Milonga – Tod und Auferstehung des Engels“), Sergej Prokofjew („Teuflische Einflüsterung“) sowie Franz Liszt („Angelus“, „Mephisto-Walzer“).

Begleiten können Zuhörer die Pianistin Tatjana Karpouk an diesem außergewöhnlichen Klavierabend auf musikalischen Pfaden in eine Klang- und Fantasiewelt, die den Sinnen sonst verborgen ist. Die CD kann nach dem Konzert erworben werden.

Reservierung ist möglich unter Telefon 04542 / 870 00 oder [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.