Freitag, 17 März 2017 18:22

Deutsch-Polnische Fachkräfteteams planen Internationale Jugendarbeit

Deutsch-Polnische Fachkräfteteams planen Internationale Jugendarbeit Foto: hfr

Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ). Jugendfeuerwehren und Schulen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg und dem Kreis Stolp in Polen planten während eines Fachkräftetreffens in der Jugendherberge Ratzeburg, wie sie Jugendlichen aus den Partnerkreisen künftig mehr Begegnungen und Austausch ermöglichen können. Unterstützt wurden die neun Institutionen – fünf aus Deutschland und vier aus Polen – bei Fragen zu Finanzierung, Planung und Gestaltung von erfolgreichen Partnerschaften durch Magdalena Reichhardt.

Sie gehört dem Leitungsteam des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in Stettin an und half den Teilnehmenden, die Organisationen mit vergleichbarem Profil aus den beiden Kreisen repräsentierten, bei der Entwicklung von Ideen für gemeinsame Projekte. Die Teilnehmenden wurden positiv von der türkischen Fachkräftedelegation überrascht. Die beiden Veranstaltungen überschnitten sich und dies wurde von Polen, Türken und Deutschen für einen kurzen Austausch genutzt.

Das Engagement der Fachkräfte würdigte auch Landrat Dr. Christoph Mager. Er begrüßte die Teilnehmenden im Rahmen eines deutsch-polnischen abends und betonte die Bedeutung von interkulturellem Lernen für die Entwicklung junger Menschen. Er informierte sich über die bisherigen Ergebnisse und freute sich über vier geplante neue Begegnungen junger Menschen aus den Partnerkreisen. Dabei hob er hervor, dass die lebendige Kreispartnerschaft von dem Engagement der hier versammelten Akteure getragen werde und bedankte sich für das gegenseitig erwiesene Vertrauen und auch bei den Organisatoren Anna von Krasowicki und Ole Märtens.

Als Zeichen der Anerkennung für ihre Arbeit überreichte Landrat Dr. Mager den Jugendfeuerwehren aus Włynkówo und Nusse, der Jugendhilfeeinrichtung MOS aus Ustka und Schulsozialarbeit aus Lauenburg sowie den Vertretern der Ratzeburger Jugendzentren, der ZSA Stolp, dem BBZ, dem Gymnasium Redzikowo und dem Marion-Dönhoff-Gymnasium die vom polnischen Landrat Zdzisław Kołodziejski und ihm unterzeichneten Teilnahmebescheinigungen.

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.