Montag, 13 März 2017 17:16

Kunstprojekt „Farben und Vielfalt für deine Stadt“ nimmt Fahrt auf

Kunstprojekt „Farben und Vielfalt für deine Stadt“ nimmt Fahrt auf Foto: hfr

Lesezeit: 3 Minuten

Lauenburg (LOZ). In diesem Jahr sollen einige Stromkästen der Versorgungsbetriebe Elbe künstlerisch gestaltet werden. Hierzu läuft vom 17. Februar bis 12. Juni das Projekt „Farben und Vielfalt für deine Stadt“. Künstler, Schüler und Kunstinteressierte, einfach alle, können an dem Projekt teilnehmen und während der Projektlaufzeit Entwürfe einreichen.

Zwischenzeitlich hat das Projekt reges Interesse erfahren und es wurden auch viele Fragen an das Unternehmen herangetragen. So wurde häufig die Frage nach den Abmessungen der Stromkästen gestellt. Dabei muss man feststellen, dass die Größen doch stark variieren. Im Grunde geht es um Kästen mit einer Sockelhöhe von 200mm, einer Höhe von 800mm und einer Tiefe von 300mm. Dabei variiert die Breite je nach Typ von 450mm über 760mm bis zu 1.060mm. Die gesamten sichtbaren Flächen sind, unter Berücksichtigung der Funktionalität der Stromkästen, zur Gestaltung freigegeben.

Es wurden viele Vorschläge eingereicht die aber eher beschreibender Natur sind. Für diese ist die VersorgungsBetriebe Elbe sehr dankbar, aber leider können nur eingereichte Entwürfe und Skizzen, sprich Zeichnungen, berücksichtigt und umgesetzt werden. „Die reine Idee ist da leider nicht ausreichend. Wir suchen gezeichnete Motive. Diese müssen nicht perfekt sein, aber sie müssen einer möglichen künstlerischen Umsetzung genügen“, so Christian Hameister von der VerorgungsBetriebe Elbe.

Die Umsetzung der durch eine Jury ausgewählten Motive kann dann im Sommer in Eigenregie oder als Auftragsarbeit erfolgen. Die Funktionalität der Stromkästen, insbesondere der Türen darf durch die Umsetzung nicht beeinträchtigt werden. Die Art der Gestaltung ist frei wählbar und kann vom Sprayen, über das Bemalen, das Bekleben oder Bestricken erfolgen. Auch Beschichtungen oder Folierungen sind möglich. Lediglich das Anbringen von Erweiterungen und Bauteilen ist ausgeschlossen.

Neben Kitas und Schulen sollte das Projekt auch für Unternehmen, Vereine und Initiativen seinen Reiz haben. Denn mit passenden Motiven und der richtigen Wahl des Stromkastens kann man auf einfachstem Wege und langfristig auf ein Thema oder in eigener Sache auf sich aufmerksam machen und Interesse wecken.

Wer die Aktion und somit dieses regionale Projekt unterstützen möchte oder weitere Fragen hat, wendet sich telefonisch unter 038847 / 602-84an Christian Hameister. Entwürfe können unter Angabe der Kontaktdaten und einer Verwendungsfreigabe unter [email protected] eingereicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.