Donnerstag, 20 April 2017 20:23

Öffentliche Führung durch das Elbschifffahrtsmuseum

Treidler bei der Arbeit Treidler bei der Arbeit Foto: Christin Kiepke

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Das Elbschifffahrtsmuseum bietet am Sonntag, 30. April, um 14.30 Uhr wieder die „Führung durch die Schatzkammer der Schiffsantriebe“ an. Und zusätzlich startet um 11 Uhr die Führung „Vom Bomätscher zum Kettendampfer“ durch die gesamte Ausstellung.

Warum schwammen früher regelmäßig Nackedeis auf der Elbe? Kann man Arschbackenbrühe trinken? Und was macht ein Treckbüdel an Bord der Elbschiffe? Antworten darauf finden Besucher in der neuen Ausstellung des Elbschifffahrtsmuseums in Lauenburg.

Einzigartig ist der Maschinenkeller, die „Schatzkammer der Schiffsantriebe“. Die Mechanisierung der Schifffahrt wird nirgends so präsentiert wie hier, wo Dampfmaschinen und Dieselmotoren unterschiedlicher Bauart gezeigt werden.

Die Führung durch die gesamte Ausstellung dauert etwa 90 Minuten. Die Führung durch das technische Herz des Museums ca. 60 Minuten.

Erwachsene zahlen 8 Euro, Kinder zwischen 6 und 16 Jahren 3 Euro. Interessierte sollten sich bis 28. April um 18 Uhr im Elbschifffahrtsmuseum unter 04153 / 590 92 19 oder per E-Mail museum@lauenburg-elbe.de anmelden.

Letzte Änderung am Donnerstag, 20 April 2017 20:41

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.