Unternehmer gestalten ihre Zukunft

Unternehmer gestalten ihre Zukunft Foto: Morawski

Arbeitskreis Wirtschaft trifft sich in Schwarzenbek

 

Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (wre). Am 24. Januar hatte sich der Arbeitskreis „Wirtschaft“ der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe in Geesthacht gegründet und konnte schon am gleichen Abend die ersten Projektideen entwickeln. Am Donnerstag, 20. April, findet nun das zweite treffen des Arbeitskreises von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Rathaus Schwarzenbek, Raum 415/416, statt. Eingeladen sind alle Unternehmer, die aktiv in der Region etwas bewegen wollen, und sich für ein wirtschaftsfreundliches Umfeld einsetzen.

Auf der zweiten Sitzung des Arbeitskreises sollen nun die ersten Projektvorschläge vorgestellt und diskutiert werden. Zu den Ideen zählen das Umsetzungskonzept Kernkraftwerk Krümmel, wo möglichst lokale Unternehmen beteiligt werden sollen. Beim Fahrradwegekonzept geht es um das Thema Mobilitätsmanagement für Mitarbeiter.

Ein größeres Thema wird die zeitgemäße Kommunikation und Teamwork-Organisationsmittel werden. „Jeder weiß, dass zukünftig die Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle spielen wird und bereits spielt – bloß wo kann man bei seinem eigenen Unternehmen anfangen? Manche Schritte sind einfacher als man denkt“, so Jürgen Wirobski. Zu dem Themenkomplex gehören unter anderem Newsletter, Kontaktaufbau und Pflege, Cloud-Dienste oder auch ‚Digitalisierungsberater“.

Ein weiterer wichtiger Punkt wird die Abschlussarbeitsbörse sein. Dort geht es darum, dass junge Menschen, die für ihre Ausbildung oder Studium die Region verlassen haben, wieder zurückgeholt werden.

Weitere Vorschläge können noch während der Sitzung eingebracht werden.

Für weitere Fragen steht der erste Vorsitzende der Wirtschaftlichen Vereinigung Geesthacht (WVG), Jürgen Wirobski, unter der Telefonnummer 04152 / 84 99 52 oder per Mail j.wirobski@wvgeesthacht.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.