Mittwoch, 10 Oktober 2012 17:28

Renault Clio – Sportive Neu-Auflage

Das überarbeitete Modell des Clio bekam fünf Sterne beim Crashtest

djd dmd Renault kw 41-12

Der neue Design-Stil von Renault prägt auch das Äußere des neuen Clios. Foto: dmd/Renault


(dmd). Dynamischer und kantiger als der Vorgänger düst die vierte Version des Renault Clio auf den Asphalt. Aber November 2012 wird sie bei den Händlern stehen. Der ausschließlich als Fünftürer angebotene Kleinwagen setzt auf schickeres Design, verbesserte Ausstattung sowie auf sparsame Motoren. Der Preis: ab 12.800 Euro.


Verbrauchstechnisch haben die Entwickler die neue Version auf Diät gesetzt, so dass sie im Vergleich zum Vorgängermodell je nach Modell um bis zu 100 Kilogramm abgespeckt hat. Für den genügsamen Umgang mit Treibstoff soll jedoch vor allen Dingen der neu entwickelte 0,9-Liter-Dreizylinder-Turbo sorgen. Das 66 kW/90 PS starke, mit einer Start-Stopp-Automatik kombinierte Aggregat kommt mit 4,5 Litern aus, das entspricht CO2-Emissionen von 105 g/km.

In einer verbrauchsoptimierten Version mit Leichtlaufreifen, längerer Übersetzung und geändertem Motormanagement sind es 0,2 Liter weniger (CO2-Ausstoß: 99 g/km). Mit einem maximalen Drehmoment von 135 Nm ist es deutlich spritziger und durchzugsstärker als der bekannte Basisbenziner mit 54 kW/75 PS, der zudem durchschnittlich 5,5 Liter verbraucht. Im Frühjahr 2013 wird die Benzinerpalette um einen 1,2-Liter-Turbo mit 88 kW/120 PS ergänzt. Dieser ist mit einem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert. Auf Dieselseite sind die 1,5-Liter-Allzweckmotoren von Renault in den Ausbaustufen mit 55 kW/75 PS und 66 kW/90 PS im Einsatz.

Der Clio ist ab Werk ordentlich ausgestattet. Dazu gibt es eine fünf Sterne-Wertung bei dem aktuellen NCAP-Crashtest. Natürlich rechnet auch Renault mit spitzer Feder, so dass eine Klimaanlage erst in der zweiten Ausstattungslinie Serie ist. Wer mindestens 15.000 Euro investiert, erhält auch noch ein Lederlenkrad, Chrom-Applikationen, 16 Zoll-Felgen sowie ein Multimediasystem mit integrierter Navigation. Spielraum für höhere Anschaffungskosten bieten die höchste Ausstattungsstufe Luxe sowie zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.

Der auf eine Länge von 4,06 Meter gestreckte Polo-Wettbewerber ist als erstes Modell im neuen Design-Stil der Marke gehalten. Der neue Clio wirkt nun dynamischer als der kantige Vorgänger. Neben dem deutlich vergrößerten Rhombus-Logo sowie den ausgestellten Radkästen sorgen die gut getarnten Fondsitze - die Griffe der hinteren Einstiegsöffnungen sind kaum sichtbar in die C-Säulen integriert – für den sportiveren Auftritt.

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Oktober 2012 18:06