Donnerstag, 15 November 2012 20:07

Winterreifentest: Marken-Newcomer mit Bestnoten

No-Names schmieren auf nasser Fahrbahn ab

djd Continental kw 46-12

Der aktuelle Winterreifentest von ADAC, ÖAMTC und TCS zeigt die Tops und Flops der aktuellen Pneus auf. Foto: djd/Continental


(dmd-k). Bestnoten auf Schnee und Eis sowie beim Kraftstoffverbrauch und beim Verschleiß: Der 2012 erstmals vorgestellte Winterreifen ContiWinterContact TS850 ging als Sieger unter den Reifen für die Kompakt- und Mittelklasse aus den aktuellen Tests von ADAC, ÖAMTC und TCS hervor. Die drei größten Automobilclubs von Deutschland, Österreich und der Schweiz untersuchten wie jedes Jahr die gängigsten Größen für kleine, mittlere und größere Pkw auf ihre Wintertauglichkeit und Effizienz unter allen Fahrbahnbedingungen. Insgesamt 37 Reifen wurden unter Praxisbedingungen den Tests unterzogen.


Ausgewogen in allen Disziplinen
Als "ausgewogen" in allen Disziplinen beurteilten die Tester den Continental CrossContact Winter bei den 2156er Reifen, besonders bei Schnee überzeugen konnte der ContiWinterContact TS800 bei den kleinen 165er Größen. Deutliche Ausreißer nach unten gab es in jeder der getesteten Klassen. Insgesamt vier Reifen von weniger bekannten Herstellern schnitten in der Gesamtwertung mit "Mangelhaft" ab. Hauptgrund in allen vier Fällen: wenig geeignetes Verhalten auf nasser Fahrbahn. Da man diese Straßensituation in unseren Breitengraden mit am häufigsten antrifft, ist diese Bewertung als echtes Ausschlusskriterium zu betrachten. Das Gros der Reifen bewegte sich mit dem Gesamturteil "Befriedigend" im Mittelfeld.

Billigreifen zahlen sich nicht aus
Bei der Reifenauswahl ausschließlich auf den Preis zu achten, ist nicht empfehlenswert. Wer die Preise verschiedener Händler vergleicht, findet oft auch hochwertige Markenreifen, die in den Tests regelmäßig unter den am besten Bewerteten zu finden sind, zu vernünftigen Preisen und kauft sich damit die Sicherheit, für jedes Winterwetter optimal gerüstet zu sein. Mehr Informationen zu den aktuellen Tests gibt es unter www.conti-online.com und www.adac.de im Internet.

Neues EU-Label gibt nur bedingt Sicherheit
Ein neues EU-Label für Autoreifen soll für mehr Transparenz bei der Auswahl der Kfz-Bereifung sorgen. Ein Sticker auf jedem in Europa angebotenen Neureifen enthält Angaben zu Rollwiderstand, Bremseigenschaften auf nasser Fahrbahn und zur Geräuschentwicklung. Das sicherheitsrelevante Aquaplaning-Verhalten oder die Wintereigenschaften sind dagegen nicht berücksichtigt. Bei der Auswahl von Winterreifen empfiehlt Continental-Sprecher Klaus Engelhart daher, auf die aktuellen Reifentests und das "Schneeflocken"-Symbol zu achten.

Letzte Änderung am Donnerstag, 22 November 2012 20:00