Freitag, 20 September 2013 18:53

Autokauf - Senioren investieren mehr

Je höher das Lebensalter, desto mehr Neuwagenbesitzer

 

djd dmd Pixelio   Karl Heinz Laube kw 38-13

Nur 36 Prozent aller Autobesitzer in Deutschland haben sich einen Neuwagen geleistet. Foto: dmd/Pixelio - Karl-Heinz Laube

 

(dmd). Sexy lächelnde Ladies verzieren bei internationalen Automessen die neuesten Modelle. Ein ebenso typischer Anblick: Je teurer die Boliden, desto jünger meist das Publikum, das sie umschwirrt. Die Realität außerhalb der auf Hochglanz polierten Messehallen jedoch sieht anders aus: Fabrikneue Autos werden dort laut der Statistik nur von deutlich älteren „Haupteinkommensbeziehern“ konsumiert.


Dreiviertel aller Familien in Deutschland sind heutzutage laut dem Statistischen Bundesamt mit einem eigenen Auto mobil. In echten Zahlen ausgedrückt ergibt dies nach der jüngsten Ermittlung aus dem Jahr 2012 rund 28 Millionen private Haushalte mit einem eigenen PKW. Den Luxus eines absoluten Neuwagens leistet sich allerdings der kleinere Teil davon. Und ob sich die Investition in einen Neuwagen lohnt –und finanziell überhaupt möglich ist, scheint deutlich vom Alter des Käufers abzuhängen.

Laut der jüngsten Studie des Statistischen Bundesamts aus dem Jahr 2012 fahren nur 36 Prozent aller Haushalte ein Auto, das als Neuwagen angeschafft wurde. Ist der Hauptverdiener des Haushalts zwischen 65 und 70 Jahre alt, steigt die Prozentzahl der Neuwagenbesitzer auf knapp 43 %. In der Altersgruppe der zwischen 70 und 80 Jahre alten Autobesitzern liegt der Anteil mit rund 42 % nur wenig darunter. Auf der anderen Seite der Skala liegen die jüngsten Autokäufer: Ist der Verdiener einer Familie oder eines Haushalts zwischen 25 und 35 Jahre alt, leisten sich nur 18 % davon einen fabrikneuen Wagen. Die anderen greifen dann doch lieber auf einen Gebrauchten zurück.

Die Zweite-Hand-Boliden haben dabei durchschnittlich bereits 5,6 Jahre dem „Blech-Buckel“. Solange dauert es meist, bis sich die Erstbesitzer in Deutschland von ihrem Neufahrzeug trennen. Wer sich vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens informieren möchte, worauf man achten sollte, um nicht hinterher unangenehme Überraschungen zu erleben, findet auf der Website des ADAC (www.adac.de) ein PDF-Formular mit einer nützlichen Checkliste für den Gebrauchtwagenkauf.

Letzte Änderung am Freitag, 27 September 2013 18:38