Mittwoch, 25 September 2013 09:51

Reifencheck gibt Sicherheit

Werkstatttermin vereinbaren, bevor der Winter kommt

 

djd Continental kw 39-13

Sicher unterwegs: Winterreifen sollte man bereits im Herbst aufziehen und zuvor in der Fachwerkstatt checken lassen. Foto: djd/Continental

 

(djd/pt). Die alten Winterreifen warten gut verstaut in der Garage auf ihren Einsatz, da kann der Winter doch ruhig kommen. Was viele Autofahrer vergessen: Der Zustand der alten Winterreifen sollte rechtzeitig gecheckt werden. Beim ersten Kälte- oder Schneeeinbruch drohen sonst unangenehme Überraschungen, wenn etwa die Profiltiefe mit weniger als vier Millimetern zu gering ist oder die Reifen einfach zu alt sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, vereinbart rechtzeitig einen Termin in der Reifenwerkstatt.


"Die Fachwerkstatt kann auf einen Blick erkennen, ob der Reifen noch genügend Profil hat, ob er Beschädigungen wie etwa schwer erkennbare Risse an den Flanken aufweist oder ob er nicht schon zu alt ist", erläutert Klaus Engelhart, Pressesprecher beim Reifenhersteller Continental. Sind die Reifen nicht mehr in Ordnung, bietet die Fachwerkstatt Markenreifen in verschiedenen Preislagen und für jedes Fahrzeug an. Und wenn die "Alten" noch taugen, lohnt sich die Montage durch den Fachmann ebenfalls. Er kann das Rad auswuchten, so dass es nicht zu unangenehmen Vibrationen beim Fahren kommt. Unter www.continental-reifen.de beispielsweise gibt es weitere Tipps und Informationen zum richtigen Reifen für jedes Fahrzeug.

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 Oktober 2013 13:29