Mittwoch, 29 Februar 2012 14:58

Zuwachs für den Kofferraum

In Transportboxen am Autoheck kann man Zusatzlasten sicher unterbringen

 

Die Box bietet viel Platz für Urlaub und Freizeit, zum Beispiel für die komplette Golfausstattung. Foto: djd/MFT

(djd/pt). Ob für den Wocheneinkauf, für Sport und Freizeit oder für den Start in den Urlaub: Laderaum im Auto kann es gar nicht genug geben. Doch nicht jeder möchte tagein, tagaus mit einem Minitransporter durch die Straßen kreuzen, nur weil gelegentlich der zusätzliche Platz für sperrige Gegenstände oder Reisekoffer benötigt wird. Flexibler ist man da mit Transportboxen unterwegs, die nur dann am Fahrzeug montiert werden, wenn etwas mehr Fracht zu befördern ist. Bislang kannte man diese Lösung hauptsächlich fürs Dach, nun ist die "Zugabe" für den Kofferraum auch zur praktischen Montage auf dem Fahrrad-Heckträger erhältlich.


Sicher und praktisch
Die zusätzliche Staufläche am Fahrzeugheck bietet gegenüber dem Transport auf dem Dach einige Vorteile. Der Schwerpunkt des Fahrzeugs wird zum einen nicht erhöht, was sich positiv auf die Fahrstabilität des Autos auswirkt. Außerdem lässt sich die Box am Heck wesentlich bequemer beladen als über Kopf. Und schließlich wird auch der Luftwiderstand nicht so stark beeinflusst wie von der Dachkonstruktion - dies macht sich in einem geringeren Verbrauch bemerkbar. Dabei lassen sich huckepack bis zu 50 Kilogramm transportieren, so viel beträgt etwa die erlaubte maximale Zuladung bei der "euro-select box", die der deutsche Hersteller mft in Verbindung mit seinem Heckträger "euro-select bike + Tragemodul XT" anbietet.

Schnelle Montage ohne Werkzeug
Mit dem Aufsatz wächst der Kofferraum auf einen Schlag um mindestens 300 Liter. Mit praktischen Wechseleinsätzen lässt sich die Breite der Box nach Bedarf bis zu einer Innenlänge von 1,85 Metern variieren. Somit können selbst sperrige Dinge transportiert werden, von der Golftasche bis zur Skiausrüstung für die ganze Familie. Der reguläre Kofferraum bleibt frei zugänglich, da die Box bei Bedarf einfach abgeklappt werden kann. Der Zusatz-Kofferraum ist zudem abschließbar und lässt sich samt Heckträger ohne Werkzeug montieren. Für zeitgemäße Sicherheit sorgen helle und zugleich langlebige LED-Leuchten. Unter www.mftgmbh.de gibt es alle Informationen zu den praktischen Transportboxen.

Fahrräder sicher transportieren
Wird die Transportbox am Heck nicht benötigt, lässt sie sich einfach entfernen - und schon ist genügend Platz für Fahrräder und E-Bikes. Der Heckträger "euro-select bike" von mft bietet eine Zuladung von 82,5 Kilogramm. Damit können die Drahtesel zum Sonntagsausflug oder in den Urlaub mitgenommen werden. Die Räder werden über Ratschensysteme am Fahrradrahmen diebstahlgehemmt befestigt. Der Heckträger verfügt über eine europaweite Betriebserlaubnis ("Euro-BE") und kann somit ohne zusätzliche TÜV-Abnahme an jedem Fahrzeug mit Anhängerkupplung genutzt werden.

Letzte Änderung am Freitag, 09 März 2012 11:00