Freitag, 09 März 2012 10:46

Mit Grip und Grips unterwegs

Für mehr Sicherheit: Autofahrer sollten regelmäßig die Reifen überprüfen

djd Delticom kw 10-12

Den Zustand der Reifen und ihre Profiltiefe sollten Autofahrer regelmäßig kontrollieren. Spätestens bei nur noch drei Millimetern empfiehlt sich ein Austausch der "Gummis". Foto: djd/Delticom

(djd/pt). Die samstägliche Autowäsche gehört für viele Bundesbürger zum Wochenende dazu. Wenn es aber um die Sicherheit des Fahrzeugs geht, vernachlässigen die meisten eine regelmäßige Pflege. Tests des ADAC haben beispielsweise ergeben, dass nur jedes zweite Auto auf Deutschlands Straßen mit einem richtig eingestellten Reifendruck unterwegs ist. Dabei leisten die "Gummis" echte Schwerstarbeit: Über viele Tausend Kilometer sollen sie einwandfrei funktionieren, beim Bremsen und Beschleunigen enorme Kräfte aushalten und zugleich bei allen Witterungs- und Fahrbahnbedingungen genügend Grip und festen Halt zum Asphalt bieten - und das alles auf einer Fläche, die nicht größer ist als eine Postkarte.


Reifendruck regelmäßig kontrollieren
Umso wichtiger ist ein regelmäßiger Check von Profil und Luftdruck. Der richtige Reifenfülldruck sorgt nicht nur für Fahrstabilität und Komfort, sondern auch für mehr Sicherheit in brenzligen Situationen, beispielsweise bei plötzlichen Ausweichmanövern. Ebenso wichtig ist die Luftmenge für die Lebensdauer des Pneus. Ein zu niedriger Druck führt zu einer schnelleren Abnutzung und erhöht zugleich den Kraftstoffverbrauch - eine kostspielige Nachlässigkeit. "Experten empfehlen daher, den Druck möglichst alle 14 Tage zu kontrollieren, idealerweise bei kalten Reifen", sagt Rainer Binder von ReifenDirekt.de: "Bei dieser Gelegenheit können die Reifen auch auf eventuelle Beschädigungen untersucht werden."

Reifen rechtzeitig wechseln
Nicht weniger wichtig in Sachen Sicherheit ist ein ausreichendes Profil. Mindestens 1,6 Millimeter sollten es nach den gesetzlichen Bestimmungen sein. Die Polizei rät dazu, mit dem Austausch nicht so lange zu warten und die Reifen spätestens bei drei Millimetern zu wechseln. Wer bei der Sicherheit nicht sparen und dennoch günstig zu neuen Pneus kommen möchte, findet dazu im Internet, etwa auf www.reifendirekt.de, passende Angebote. Besonders praktisch: Zum Reifenkauf kann online direkt ein Montagetermin in einem der bundesweit mehr als 8.000 Partnerbetriebe vor Ort vereinbart werden.

Vorsicht beim Kauf gebrauchter Reifen
Ein solches Schnäppchen kann sich schnell als gefährliche Fehlentscheidung erweisen. So raten Experten vom Kauf gebrauchter Reifen und Autoteile ab, da Mängel oft nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Besser ist es, auf Nummer sicher zu gehen und beim Fachhändler einzukaufen. Besonders günstig shoppt man im Internet. Sicherheit bieten dabei Qualitätsmerkmale wie das TÜV-Siegel "[email protected] Shopping". Die Seite www.reifendirekt.de zum Beispiel trägt nicht nur das Siegel, sondern ist auch mehrfacher Testsieger unter den Reifen-Onlineshops und ADAC-Vorteilspartner.

Letzte Änderung am Samstag, 17 März 2012 10:23